Stellenanzeige als geringfügige Beschäftigte*n (m/w/d)

Die Gemeinde sucht zum 01.01.2022 für die Friedhofspflege in Tegernbach eine/n geringfügig Beschäftigte*n (m/w/d).

Gemeindeinfo

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren.


 

Die Gemeinde Rudelzhausen im Landkreis Freising, ca. 3.500 Einwohner, sucht zum 01.01.2022

für die Friedhofspflege in Tegernbach

eine/n geringfügig Beschäftigte*n (m/w/d).

Die Beschäftigung ist unbefristet. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt ca. 20 Stunden monatlich und verteilt sich hauptsächlich auf die Monate April bis November. Die Vergütung erfolgt nach den Vorschriften des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Jobsharing ist möglich.

 

Ihr Aufgabengebiet:

  • Sauberhalten von Wegen, Pflasterflächen und dem Eingangsbereich
  • Rasenmähen
  • Laub aufsammeln
  • Mithilfe beim Heckenschneiden
  • Rausstellen der Mülltonnen und gelben Säcke, auch in den Wintermonaten

Ihr Profil:

  • Freude an der körperlichen Tätigkeit
  • Zeitliche Flexibilität, Gewissenhaftigkeit und Engagement

Wir bieten:

  • eine wichtige und schöne Tätigkeit an der frischen Luft
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit flexibler Stundeneinbringung
  • eine Bezahlung nach dem TVöD

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 25.10.2021 an die Gemeinde Rudelzhausen, Erster Bürgermeister Michael Krumbucher, Kirchplatz 10, 84104 Rudelzhausen, zu.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden – übersenden Sie uns daher keine Originale. Gerne akzeptieren wir Ihre Bewerbung auch per E-Mail (buergermeister@gemeinde-rudelzhausen.de). Die Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter https://gemeinde-rudelzhausen.de/Stellenausschreibungen.n20.html.

Für weitere Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Geschäftsleiter Lorenz Söckler (Telefon 08752/8687-11, E-Mail: lorenz.soeckler@gemeinde-rudelzhausen.de) gerne zur Verfügung.

Bewerber*innen mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.